Ausflugslokal Papststein - Kurort Gohrisch

Wer eine Tour in die Sächsische Schweiz plant oder seinen Urlaub in dieser malerischen Umgebung plant, der sollte auf jeden Fall den Papststein mit seiner Berggaststätte und der phantastischen Aussicht von hier oben für einen Besuch einplanen. Nicht umsonst gehört der Papststein zu einem bevorzugten Ausflugsziel und ist zugleich Teil der 6. Etappe des Malerwegs. Zwischen dem Kurort Gohrisch und Papstdorf gelegen, ist der Papststein mit seinen 451 m der höchste Tafelberg der Sächsischen Schweiz. Der Aufstieg zum Papststein (markierter Wanderweg: roten Punkt) führt über mehr als 500 Stufen, zum Teil aus Holzschwellen, aus Metall oder Stein und ist bei langsamen Aufstieg mit Pausen in 20 bis 25 Minuten leicht zu bewältigen. Dieser Weg auf den Papststein ist bei geöffneter Gaststätte abends beleuchtet, so daß ein Aufstieg auch abends kein Problem darstellt. Auf halber Höhe kann man sich ausserdem auf einer Bank mit gutem Ausblick ausruhen. Diese Bank wurde übrigens, wie viele schöne Holzarbeiten in und um Cunnersdorf, von der forstwirtschaftlichen Lehrausbildungs Werkstatt in Cunnersdorf hergestellt.


Von hier aus hat man auch einen guten Blick auf die freistehenden, schroffen Felsen der Großen und der Kleinen Hunskirche, oft bestiegenen Sandstein-Kletterfelsen. Daß auch der Papststein aus Sandsteinen besteht, ist an vielen Stellen deutlich an den Verwitterungsspuren zu erkennen. Der schattige Aufstieg durch den Wald auf den Papststein wird von einem wundervollen Blick auf die Felsenwelt des Elbsandsteingebirges belohnt.

Aussichtspunkte auf dem Papststein

Den Papststein kann man in drei Ebenen einteilen. Die erste Ebene beginnt gleich hinter den letzten Eisenstufen. Rechterhand am Felsen könnt Ihr eine Inschrift sehen, die an die Vermessung im Jahr 1863 erinnert. Linkerhand geht es zu zwei gut gesicherten Aussichtspunkten, von denen aus man einen schönen Blick hat nach Westen und Norden, zum Beispiel auf markante Steine (Tafelberge) wie den Gohrischstein, die Festung Königstein bis hin nach Pirna und Dresden (bei guter Sicht), auf die Bastei oder den Lilienstein.

Berggaststätte - Berggasthaus - Ausflugslokal auf dem Papststein

Über ein paar Steintreppen erreicht man schnell die zweite Ebene mit dem seit 1862 bis heute bestehenden Berggasthaus, die dazu gehörenden Aussichtsterrasse, einem Biergarten mit gesichertem Aussichtspunkt und dem Wirtschaftsgebäude (Küche und Toilette). Von hier aus führt der Malerweg weiter nach Papsdorf. Die Ausflugsgaststätte bietet ca. 40 Gästen Platz, die Panoramaterrasse mit sehr schöner Aussicht hat eine Kapazität von ca. 30 Personen.

Berggaststätte auf dem Papststein

Berggaststätte Papststein
Auf dem Papststein
01824 Kurort Gohrisch

Telefon: +49 (0) 35021 - 60 95 6
Fax:      +49 (0) 35021 - 60 95 7

Papststein im Internet
GPS-Koordinaten: 50.901431,14.120135  (50° 54' 5.15"N, 14° 7' 12.49"O)
Kartenansicht

Öffnungszeiten Berggaststätte Papststein

Mai bis August täglich von 11:00 Uhr bis mindestens 21:00 Uhr geöffnet!
April, September, Oktober - Montag bis Sonntag 11:00 Uhr bis mindestens 17:00 Uhr
November bis März - Samstag und Sonntag 11.00 Uhr bis 16:00 Uhr

Oberes Platteau auf dem Papststein

Über eine Eisentreppe erreicht man schließlich die dritte Ebene, das obere Platteau. Auch wenn der Turm (Feuerwachturm) auf dem Papststein für den Besucherverkehr nicht begehbar ist, so bieten sich von den verschiedenen Aussichtspunkten rund um das obere Papststein-Platteau ein phantastischer Panoramablick in östlicher und südlicher Richtung über das Elbsandsteingebirge und die Berglandschaft der Hinteren Sächsischen-und der Böhmischen Schweiz. Vom Tanzplan bei Sebnitz, den Weifberg mit seinem Aussichtsturm über die Schrammsteine, die Zschirnsteine bis hin zur weit entfernten, langgestreckten Sandsteintafel des Hohen Schneeberges (Děčínský Sněžník) mit seinem Aussichtsturm. Hier auf dem oberen Papststein-Platteau ist auch die Liftstation für die Versorgung der Berggaststätte.

Anfahrt mit dem Pkw zum Papststein

Autobahn A 17 bis Ausfahrt Pirna - ab Pirna weiter auf der B 172 bis Königstein - in Königstein abbiegen nach Kurort Gohrisch - Gohrisch durchfahren in Richtung Papstdorf und weiter bis zum Abzweig Cunnersdorf, hier ist der Parkplatz am Papststein.

Parkplatz am Papststein

Der Parkplatz am Fusse des Papststein ist ein kostenloser, befestigter Parkplatz beidseitig der Straße mit Informationstafeln. Der Parkplatz ist auch deshalb interessant, weil sich von hier aus auch der Aufstieg zum benachbarten Gohrischstein befindet und man somit 2 interessante Berge in kurzer Wanderentfernung besteigen kann.

Der Parkplatz am Gohrischstein/Papststein >>


Anreise mit dem Bus zum Papststein

Der Papststein ist auch mit dem Bus von Köniststein bzw. Bad Schandau aus zu erreichen (Haltestelle Papststein).

Buslinie 244a - Königstein - Kurort Gohrisch - Papstdorf - Cunnersdorf - Kleingießhübel                
Buslinie 244b - Bad Schandau - Kurort Gohrisch - Papstdorf - Cunnersdorf - Kleingießhübel

Anreise mit der Bahn zum Papststein

Von Dresden aus mit der S-Bahn S1 bis Königstein und hier in den Bus Linie 244 umsteigen bis Haltestelle Papststein.

Bilder vom Papststein

Bilder vom Papststein, der Berggaststätte und der wunderschönen Aussicht vom Papststein auf das Elbsandsteingebirge und die Bergwelt der Sächsisch-Böhmischen Schweiz findet Ihr in der Bildergalerie Papststein Kurort Gohrisch.

Hinweise und Bemerkung:

Der Aufstieg mit einem Hund ist kein Problem. An der Berggaststätte auf dem Papststein steht, neben der Treppen zum oberen Platteau, eine Schüssel mit frischem Wasser für Hunde ...

Wenn möglich besucht den Papststein an einem Wochentag, da ist weniger Betrieb. An Wochenenden, besonders bei schönem Wetter, ist sowohl der Parkplatz als auch Gaststätte Papstein sehr gut besucht ...

Wandern auf den Papststein

Die Wanderung hinauf zum Papststein ist ein schönes Erlebnis für Alt und Jung, zumal der Aufstieg nicht allzu anstrengend ist. Allein schon für die phantastische Aussicht, die sich vom Papststein aus bietet, lohnt sich der Aufstieg. Verbindet den Besuch des Papststein doch ganz einfach mit einem Abstecher auf den Gohrischstein oder den Kleinhennersdorfer Stein mit seinen großen Höhlen. Die Wanderungen sind nicht so zeitaufwändig, als dass man sie nicht an einem Nachmittag schafft. Wenn man schon mal hier ist ...

Empfohlene Wanderkarte

Wanderkarten für die Sächsische Schweiz/das Elbsandsteingebirge gibt es verschiedene. Ich favorisiere die -Wanderkarten, die nicht nur sehr schön anzusehen und liebevoll gestaltet sind, sondern durch ihren Detailreichtum auch viele nützliche Informationen zum ausgewählten Kartengebiet zeigen. Speziell für die Tafelberge ist das folgende Karte:

Festung Königstein und die Tafelberge 1 : 10 000: Lilienstein-Pfaffenstein-Papststein. Wanderkarte der Sächsischen Schweiz

 

Weitere Aussichtstürme und Aussichtspunkte
   
   

   
TCVN Flag Counter
TCVN Flag Counter - Thecoders.vn
© Sächsische Schweiz Magazin 2012 - 2017