Bilder und Videos  

   

Wanderkarten-Tip  

   

Gütesiegel  

   
   

Beiträge

Die historische Schmilkaer Mühle

Bio-Bäckerei und Mahl-Mühle in Schmilka

Schmilka, ein Ortsteil von Bad Schandau und unmittelbar an der Grenze zur Tschechischen Republik gelegen, hat eine neue Attraktion. Nach der offiziellen Eröffnung am 03. September 2012 heißt es zukünftig auch für die Schmilkaer Mühle: Es klappert die Mühle am rauschenden Bach, klipp, klapp ... . Die Schmilkaer Mühle, 1665 am Ilmenbach erbaut, war das erste und somit älteste Gebäude Schmilkas. Nach vielen Jahren des Verfalls, schon in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts stellten Mühle und Bäckerei ihren Betrieb ein, wurde die Mühle rekonstruiert und zum Mühlentag am 23. Mai 2007 eingeweiht. Seitdem konnten Besucher die Mühle immer nur an den Pfingstwochenenden zum Mühlentag (Mühlenfest Schmilkaer Mühle) besichtigen und erleben. Nun dreht sich das Mühlrad wieder täglich und die "Schmilk’sche Mühle" ist fortan zu einer weiteren Sehenswürdigkeit für die Besucher des Ortes und den Malerweg geworden, der unmittelbar hier vorbei führt. Aber nicht nur für Mühlen-Freunde gibt es gute Nachrichten, denn auch die Bäckerei ist wieder in Betrieb. Gebacken wird nach alter Tradition in einem altdeutschen Holzbackofen. Die Zutaten der Backwaren stammen zu 100 % aus ökologischem Anbau. Ebenfalls in der Schmilkaer Mühle ist das Ferienhaus Mühlchen zu finden, in dem Gäste in historischem Ambiente übernachten können. Mühle und Bäckerei bieten lebendigen Geschichte und sächsische Technikgeschichte zum Bestaunen und Erleben, lehrreicher und anschaulicher als jeder Geschichtsunterricht es vermag.


Schmilkaer Mühle

Schmilka 36
01814 Bad Schandau

Telefon: 035022 - 92230

Schmilkaer Mühle im Internet
GPS-Koordninaten: 50.892274, 14.232348
Kartenansicht

Öffnungszeiten Schmilkaer Mühle

Bäckerei: 08:00 - 19:00 Uhr
Mühle: 11:00 - 16:00 Uhr


Schaumahlen in der historischen Mahl-Mühle

Die historische Mühle ist mehr als nur die gelungene Rekonstruktion eines historischen Gebäudes, welches für die Entstehung und Entwicklung des Ortes Schmilka bedeutend war. Sie gibt den großen und kleinen Besuchern die seltene Möglichkeit, das traditionelle Müllerhandwerk aus nächster Nähe zu erleben - fernab von industrieller Massenproduktion, von Chemie-, Farb- oder Zusatzstoffen. Es ist interessant und lehrreich zu sehen, wie so eine wassergetriebene Mahl-Mühle gebaut ist, wie sie funktioniert und unter welchen Umständen und Bedingungen der Wassermühlen-Müller hier in vergangener Zeit gelebt und gearbeitet hat. In einem kleinen Nebenraum, über die Treppe rechterhand zu erreichen, kann man sich anhand historischer Einrichtungsgegenstände und Dokumente darüber informieren.


Wie die Mühle angetrieben wird, das könnt Ihr sehr gut selbst erkunden. Nehmt Euch ein wenig Zeit dafür, es ist wirklich interessant. Am Ende des Ortes, bergauf in Richtung Winterberg, entspringt bei der Gaststätte "Zur alten Schule" die Ilmenquelle. Sie war die stärkste Quelle der Sächsischen Schweiz und speist den Ilmenbach, welcher das Wasser für den Antrieb der Schmilkaer Wassermühle liefert. Oberhalb der Mühle, reguliert durch einen Wasserschieber, wird das Wasser für den Betrieb der Mühle abgezweigt. Über eine Rinne wird das Wasser bis oberhalb des Mühlrades geleitet und treibt dieses durch den Sturz auf die Schaufeln an. Der Mühlstein, welcher in der Mühle das Korn zu feinem Mehl zermahlt, ist übrigens aus Elbsandstein. Schaut dem Bäcker Sven bei seiner Arbeit über die Schulter und fragt ihn, wenn ihr mehr über die Arbeit in und die Funktion der Mühle wissen möchtet. Der Bildungswert der Mühle in Schmilka ist somit ein weiteres Argument, sich hier einmal etwas länger umzusehen.

Bilder von der offiziellen Eröffnung der Schmilkaer Mühle

Bilder von der offiziellen Eröffnung der Schmilkaschen Mühle am 03.09.2012 findet Ihr in der Bildergalerie "Bilder Eröffnung der Schmilkaer Mühle".

Ferienhaus Mühlchen Schmilka

In der Schmilkaer Mühle gibt es auch die Möglichkeit, in historischem Ambiente zu übernachten. Die Ferienwohnung über dem Mühlrad, wo früher die Müllersleute lebten, bietet bis zu 4 Personen auf ca. 60 Quadratmetern, verteilt auf 2 Etagen, ausreichend Platz. Das Mühlchen ist von April bis Oktober nutzbar und ist unter anderem mit Wohnküche, TV, Dusche und WC ausgestattet.

Ferienhaus Mühlchen
Mühlenweg 36
D-01814 Bad Schandau OT Schmilka

Telefon: 035022 - 40 900
Fax:  035022 - 40 901

Mehr Informationen: Ferienhaus Mühlchen

Die Schmilkasche Mühle und der Malerweg

Den Wanderfreunden, welche die Sehenswürdigkeiten der Sächsische Schweiz auf dem Malerweg entdecken möchten, bietet die Schmilkaer Mühle einen weiteren Höhepunkt auf ihrer Wandertour. Denn die Mühle liegt direkt am Malerweg (wie der Internationale Fernwanderweg Eisenach - Budapest (EB) übrigens auch). Eine Malerweg-Informationstafel am Weg oberhalb der Mühle informiert den Wanderer über die Historie der Mühle und den Malerweg selbst. Praktisch: vor der Informationstafel ist eine Sandsteinbank, auf der Ihr Euch ausruhen könnt. Wie die Mühle einstmals ausgesehen hat, das könnt ihr auf einer Kopie des Kupferstiches von Adrian Ludwig Richter aus dem Jahre 1825 sehen, welche ebenfalls auf der Informationstafel abgebildet ist (Original im Kupferstichkabinett der Staatlichen Kunstsammlung Dresden). Für die im Jahre 2007 abgeschlossenen Rekonstruktion der Mühle lieferte dieser Kupferstich wertvolle Informationen.


Bio-Bäckerei Schmilkaer Mühle

Mit der Wiederbelebung der jahrhunderte alten Bäckerhandwerks-Tradition in der Mühlenbäckerei wurde die Möglichkeit geschaffen, auf historische und ökologische Art im neu gebauten traditionellen Holzbackofen zu backen. Besucher und Wandersleute, die die Leckerein aus der Bäckerei bei einer Tasse Kaffee probieren möchten, finden hinter dem Mühlengebäude schattige Sitzgelegenheiten im Bäckergarten. Die Backwaren, unter anderem Kuchen, Brötchen und Brote, schmecken inzwischen nicht nur den Mühlen-Besuchern in der Schmilkaer Mühle sondern auch den Gästen verschiedener Mühlen-Partner, zum Beispiel den Hotelgästen des Bio-Hotels Helvetia in Schmilka. Schaut dem Bäcker Sven bei seiner Arbeit über die Schulter und fragt ihn, wenn ihr mehr über die Arbeit in und die Funktion der Mühle bzw. der Bäckerei wissen möchtet.

Anreise nach Schmilka

Schmilka ist mit den unterschiedlichsten Verkehrsmitteln zu erreichen. Auch Wanderwege wie der Malerweg und der Internationale Fernwanderweg Eisenach - Budapest sowie der viel genutzte Elberadweg führen durch Schmilka.

Anreise mit dem Pkw

- Autobahn A 17 (Abfahrt Pirna) bis Prina, weiter auf der B 172 über Königstein und Bad Schandau nach Schmilka.

- Autobahn A4 (Abfahrt Burkau) - Bischofswerda - Neustadt - Sebnitz - Bad Schandau - Schmilka

Parken auf dem ausreichend großen (kostenpflichtigen) Parkplatz an der Elbe. Dieser Parkplatz ist auch der bevorzugte Ausgangspunkt für Wanderungen auf den großen Winterberg.

GPS-Koordinaten Parkplatz:  50.892320, 14.229770

- Anreise mit dem Bus

Buslinie 252:  Reinhardtsdorf-Schöna - Bad Schandau - Ostrau/Schmilka und zurück

- Anreise mit der Bahn

Mit der S-Bahn S1 (Meißen Triebischtal – Dresden – Schmilka-Hirschmühle - Schöna) bis zur S-Bahn-Station Schmilka-Hirschmühle, dann mit der Fähre Schmilka (Fahrplan Schmilkaer Fahre) übersetzen.

Fahrplanauskunft der Bahn

- Anreise mit dem Schiff

Wander- und Ausflugsschiff in die Sächsisch-Böhmische Schweiz

Barrierefreiheit Schmilkaer Mühle

Leider sind sowohl die Bäckerei als auch die Mühle selbst nicht barrierefrei. Allerdings lohnt sich auch für Rollstuhlfahrer (mit Begleitperson) ein Abstecher zur Schmilkaer Mühle. Denn von der Strasse aus kann man in die Mühle hinein sehen und Kaffee und Kuchen zu genießen ist auch für Rolli-Fahrer im Bäckergarten hinter dem Mühlengebäude möglich.

Geocaching in und um Schmilka

Auch in und um Schmilka gibt es einige Caches, die Ihr bei einem Ausflug zur Schmilkaer Mühle oder einer Wanderung zum großen Winterberg suchen könnt (hier gibt es den Cache "Der wilde Süden am großen Winterberg" zu finden). In Schmilka sind es zum Beispiel die Caches "Grenzwertig" und "Lumpi´s Eck". Viel Spaß beim Suchen!

Wandern rund um Schmilka

Schmilka ist ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen. Sowohl vom Wanderparkplatz vor dem Ortseingang von Schmilka als auch vom großen Parkplatz an der Elbe aus führen verschiedene Wanderwege in die Felsenlandschaft der Sächsisch-Böhmischen Schweiz. So ist der Parkplatz in Schmilka bevorzugter Ausgangspunkt für Wanderungen auf den großen Winterberg (Malerweg). Auch einige bekannte und beliebte Wanderziele der Böhmischen Schweiz wie das Prebischtor oder die Edmundsklamm sind von hier aus über das auf tschechischer Seite liegende Hrensko zu erwandern.

   
   

Erlebnisgeschenke  

   

   
TCVN Flag Counter
TCVN Flag Counter - Thecoders.vn
© Sächsische Schweiz Magazin 2012 - 2013